08 Jun

2019 – Sommernachtsfest mit Sonnwendfeuer

Am Samstag, 22. Juni, veranstaltet unser KSV wieder das Sommernachtsfest mit Sonnwendfeuer. Achtung: Dieses Jahr findet das Fest nicht an der Turnhalle, sondern an der Festhalle bzw. auf dem Festplatz statt. Beginn ist ab 16 Uhr wie gewohnt mit Spielstraße, Hüpfburg u. v. m. Außerdem besteht bis 18 Uhr die Möglichkeit zu Klettern & Biken. In den Abendstunden zünden wir dann unser großes Sonnwendfeuer an. Zu diesem Fest laden wir ganz herzlich alle Mitglieder sowie die gesamte Ortsbevölkerung ein. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

02 Jun

2019 – Heimrennen – 3. Brandberg-Bike-Challenge

Bei unserem Heimrennen konnten wir 230 Sportler/-innen in Waldaschaff begrüßen. Tolles Wetter und eine neue Streckenführung lockten auch viele Zuschauer zu uns in den Spessart. Für unseren KSV konnten wir mit sage und schreibe 33 eigenen Talenten teilnehmen. Kleine MTB-Neulinge, sowie auch erfahrene Racer standen in „grün“ an der Startlinie, voller Freude den heimischen Parcours unter die Reifen zu nehmen.

Ergebnisse:

U7w: 2. Theresa Repp

U7m: 1. Felix Fleischmann, 2. Fabian Salzborn

U9w: 2. Luisa Haines

U9m: 2. Johann Grimm, 4. Ben Wirth

U11m: 4. Henri Keller, 8. Maurice Repp, 15. Luis Schnack, 16. Simon Reichau

U13w: 14. Alessa Nether, 15. Greta Friebel

U13m: 9. Leon Haines, 15. Emil Grimm, 18. Pieter Boschma, 20. Santiago Lutina Fuentes, 22. Henrik Repp, 25. Floyd Kortholt, 29. Paul Ackermann

U15m: 4. Lucca Nether, 13. Jakob Grimm, 18. Marco Groß, 23. Gerko Boschma, 30. Henry Kortholt

U17m: 5. Mikka Nether, 11. Luca Schnack

U19m: 3. Gilbert Finkbeiner

Elite W: 2. Clara Brehm

Elite M:  2. Luis Blattner, 7. Maximilian Fehr, 13. Alex Hain, 15. Moritz Wilzbach, 16. Tobias Drunkemöller

27 Mai

2019 – Ankündigung Brandberg-Bike-Challenge

Bereits zum dritten Mal richtet unser KSV Biketeam am kommenden Sonntag, 2. Juni die Brandberg-Bike-Challenge an der Turnhalle Waldaschaff aus. Das Rennen ist fest etabliert und hat sich in der MTB-Szene bereits einen guten Namen gemacht. Die bayernweite Elite des MTB-Sports wird an der Startlinie also sicher vertreten sein. Es handelt sich um ein offenes Jedermann-Rennen (MTB-CrossCountry) mit zusätzlicher Wertung in der MTB-Bayernliga (4. Lauf) und im Schwenninger MTB-Frankencup (3. Lauf). Es gibt außerdem verschiedene Streckenlängen und Altersklassen (Kids, Schüler, Junioren und Masters). Insgesamt finden von 8:45 Uhr bis 15:45 Uhr acht Rennen statt.

Für das leibliche Wohl an der Strecke ist natürlich gesorgt. Deshalb laden wir alle Waldaschaffer und alle Radsportinteressierten ein vorbei zu schauen und sich die Rennen bei hoffentlich gutem Wetter anzuschauen.

MTB-Regionalentscheid der Schulen von Unterfranken

Zwei Tage vor der Brandberg-Bike-Challenge findet am Freitag, 31. Mai, an der Turnhalle Waldaschaff der MTB Regionalentscheid der Schulen von Unterfranken statt. Hier beginnen die Rennen bereits um 8:00 Uhr.

19 Mai

2019 – Cube Cup in Bad Alexandersbad

Bayernliga und Frankencup pausieren bis zum 2. Juni beim Heimrennen in Waldaschaff. Um die Zwischenzeit zu füllen, startete Lucca Nether (U15 m) dieses Wochenende beim Cube Cup in Bad Alexandersbad. Da er bisher keine Platzierung in dieser Rennserie hat, erfolgte der Start im Feld von 22 Fahrern aus der vorletzten Reihe. Bereits nach dem Startloop lag Lucca auf Platz Vier, noch während der ersten von zwei Runden baute er seinen Vorsprung weiter aus und führte das Rennen gefolgt von Vinzent Schwinger (BSB Bayreuth) mit deutlichem Abstand an, musste die Führung aber in der zweiten und letzten Runde an Vinzent abgeben. Die beiden haben sich schon für nächsten Samstag beim Cube Cup in Bayreuth zur Revanche verabredet.

12 Mai

2019 – Erneutes Doppel-Rennwochenende

Am Wochenende stand für einige unserer Rennfahrer/-innen wieder ein Doppelrennwochende an. Bereits am Samstag ging es für eine Handvoll Sportler nach Altenstadt an der Waldnaab, um am dortigen Bayernligalauf teilzunehmen. Am nächsten Tag konnten wir in Truppenstärke (21 Sportler/-innen) in Gerbrunn bei Würzburg starten. Besonders erfreulich sind die hier erreichten Platzierungen!

Ergebnisse im Überblick:

 

Bayernliga in Altenstadt a.d. Waldnaab

U11m Luis Schnack 8. Platz
U13w Alessa Nether 6. Platz
U15m Lucca Nether 15. Platz
U17m Mikka Nether 5. Platz
U17m Luca Schnack 12. Platz

 

Frankencup in Gerbrunn / WÜ

U9m Johann Grimm 1. Platz
Ben Wirth 7. Platz
U11m Henri Keller 5. Platz
Maurice Repp 6. Platz
Luis Schnack 11. Platz
U13m Leon Haines 1. Platz
Emil Grimm 2. Platz
Pieter Boschma 5. Platz
Henrik Repp 8. Platz
Floyd Kortholt 9. Platz
U13w Alessa Nether 3. Platz
U15m Lucca Nether 1. Platz
Jakob Grimm 3. Platz
Gerko Boschma 10. Platz
Marco Groß 11. Platz
Henry Kortholt 16. Platz
U17m Mikka Nether 3. Platz
Luca Schnack 5. Platz
U19m Gilbert Finkbeiner 1. Platz
Elite m Luis Blattner 2. Platz
Maximilian Fehr 5. Platz
05 Mai

2019 – Mehrfach-Rennwochenende

Am Wochenende waren unsere jungen Akteure wieder im Bundesgebiet unterwegs, um sich mit ihren Mitstreitern zu messen. Der größte Trupp startete bei der Bayernliga in Waldkirchen (bay. Wald). Dort zeigte sich das Wetter noch mal von seiner winterlichen Seite. Mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und kurzzeitig einsetzendem Schneefall hatten alle Sportler zu kämpfen. Glücklich war, dass das Wetter am Renntag relativ trocken blieb, so war die Strecke gut zu fahren. Ähnlich ging es sicherlich auch unseren kleinen Trupps in Trieb beim CubeCup, sowie in Heubach bei der MTB-Bundesliga.

Ergebnisse im Überblick:

 

Waldkirchen, Bayernliga

U11m Luis Schnack 21. Platz
U13w Alessa Nether 15. Platz
U13m Leon Haines 16. Platz
U15m Lucca Nether 5. Platz
Jakob Grimm 24. Platz
U17m Mikka Nether 4. Platz
Luca Schnack 17. Platz

 

Trieb, CubeCup

U9m Ben Wirth 20. Platz

 

Heubach, MTB-BL

EliteM Luis Blattner 38. Platz
31 Mrz

2019 – Saisonstart des Frankencups

Am Sonntag startete der Frankencup mit dem ersten Lauf in Schraudenbach bei Schweinfurt/Werneck. Bei bestem Biker-Wetter konnten wir gleich mit 25 Sportlern/-innen an den Start gehen. Vom Renn-Neuling bis zum „alten Hasen“ war dieses Mal alles dabei.

Ergebnisse im Überblick:

U9m Johann Grimm 3. Platz
Ben Wirth 6. Platz
U11m Henri Keller 4. Platz
Maurice Repp 7. Platz
Luis Schnack 13. Platz
U13w Alessa Nether 5. Platz
U13m Leon Haines 1. Platz
Emil Grimm 6. Platz
Pieter Boschma 7. Platz
Floyd Kortholt 11. Platz
Henrik Repp DNF
U15m Lucca Nether 1. Platz
Jakob Grimm 3. Platz
Henry Kortholt 10. Platz
Gerko Boschma 12. Platz
U17m Mikka Nether 3. Platz
Luca Schnack 7. Platz
U19m Joshua Paschold 2. Platz
Alexander Lehrmann 3. Platz
Max Fink DNF
Elite w Clara Brehm 1. Platz
Elite m Luis Blattner 2. Platz
Maximilian Fehr 11. Platz
Moritz Wilzbach 15. Platz
Alexander Hein 18. Platz

Wir sind stolz auf Eure tolle Leistung, weiter so!

24 Mrz

2019 – Trainingswochenende in Treuchtlingen

Während unsere „Großen“ am letzten Wochenende auf diversen Rennstrecken um die Wette fuhren, ging es für unsern Nachwuchs gemeinsam mit dem Nachwuchs vom RC Germania Weissenburg zum gemeinsamen Trainingslager zum Adventure Campus Treuchtlingen. Nach der Anreise und Zimmeraufteilung am Freitag, durften wir gespannt dem Vortrag von Jens Volkersdorfer und Lukas Sörgel lauschen, die über 1000km am Stück von Flensburg bis Garmisch geradelt sind, bzw. das Ganze mit der Kamera dokumentiert haben. Sehr Beeindruckend! (Link folgt)
Nach dem gemeinsamen Frühsport am Samstag ging es nach dem Frühstück, aufgeteilt in Gruppen, auf die heimischen Trails des RCG. Eine Gruppe wurde dabei von Anna Knauer unterstützt, die uns nach dem Mittagessen noch einen kurzen Einblick in ihren Tagesablauf gewährte. Am frühen Nachmittag ging es für die kleineren zurück auf die Trails, die Größeren durften mit David von Velovita noch an ihrer Fahrtechnik feilen. Zurück am Campus durften wir nach dem Abendessen noch einen kleinen Bike-repair-Workshop besuchen, bevor der Abend in der Boulderhalle ausklingen lassen wurde.
Am Sonntag wurden nach Frühsport und Frühstück wieder die Trails um Treuchtlingen unsicher gemacht. Gegen Nachmittag machten wir uns nach der Abschlussbesprechung dann auf den Heimweg.

Danke an den RCG für die Planung dieses tollen Trainingslagers!!! Alle Kids (und natürlich auch die Betreuer) hatten eine Menge Spaß!

Demnächst startet wieder unser wöchentliches Training, zu dem interessierte Nachwuchsbiker natürlich willkommen sind!

24 Mrz

2019 – Ergebnisse vom Wochenende

Genau eine Woche nach dem letzten Bullscup stand für einige KSV Athleten die nächste Runde an. Bei durchwachsenem Wetter ging die Reise nach Kottenheim.
In der AK U19 standen Gilbert Finkbeiner, Joshua Paschold und Max Fink an der Startlinie.
Joshua kam am Start nicht so gut weg und musste somit das Feld von hinten aufrollen. Dies gelang ihm am ersten Anstieg auch ganz gut und er konnte einige Positionen gut machen. Im restlichen Rennverlauf konnte er zu keiner Gruppe aufschließen und beendete das Rennen auf Position 11.
Nachdem für Max der Saisonstart letzte Woche nicht ganz nach Plan lief, konnte es dieses Mal nur besser werden. Er kam sofort gut weg, fand auf der sehr schönen Strecke sofort einen guten Rhythmus und konnte konstant gute Rundenzeiten fahren. Am Ende sprang der 7. Platz für ihn raus.
Mit müden Beinen vom Vortag, als er in Obergessertshausen den 6. Platz belegte, startete Gilbert ordentlich ins Rennen. Er befand sich ziemlich lange in einer Verfolgergruppe, allerdings konnte er sich nach einer Weile mit zwei anderen Renngefährten von dieser absetzen. In der letzten Runde wurden die Abstände zwar etwas größer, dennoch belegte der Waldaschaffer einen durchaus ordentlichen 5. Platz
Am Nachmittag wurde es dann für die beiden Elitefahrer Moritz Wilzbach und Luis Blattner ernst.
Moritz startete ordentlich ins Rennen und fühlte sich recht gut. Im hinteren Mittelfeld erwischte er eine gute Gruppe mit der er in den ersten beiden Runden ordentlich mithalten konnte. Im Laufe des Rennens konnte er allerdings das Tempo nicht mehr mitgehen. Nach für ihn harten 7 Runden, auf einem schönen Kurs, sprang der 23. Platz heraus.
KSV Aushängeschild Luis Blattner hatte anfangs Probleme ins Rennen zu finden. Nach der dritten Runde lief es aber dann besser für ihn. Leider musste er 2 Runden vor Schluss feststellen, dass er Luft verliert. Somit musste er vor der letzten Runde noch einen kurzen Halt ablegen um sein Hinterrad zu wechseln. Glücklicherweise kostete dies keine Position und er fuhr als 7. Ins Ziel.

Clara startete unterdessen beim Eliminator World-Cup in Barcelona. Sie erreichte den 11. Platz bei den Damen.

Bereits nächste Woche geht es für viele der Sportler beim Frankencup in Schraudenbach/Werneck weiter.